„Ich habe schon Bilder!“

Langt nicht. Bei vielen Anwendungen.

Was verändert sich, wenn aus einem Standbild Film oder eine interaktive Anwendung wird?

Bewegtes Bild steigert die Performance bei visueller Kommunikation noch weiter.

Beim Grad an Veranschaulichung.
Beim Vergleich mit den Mitbewerbern.
Bei der Vermittlung von Ästhetik und Innovation.

Und bei der Positionierungskompetenz für Marke und Produkt.

„Und wie bewegt sich das jetzt?“

Genau richtig!

Wer braucht das?

Google, Deine Zielgruppen, Dein
Unternehmen mit seinem einzigartigen Angebot. Alles braucht „Bewegung".

Wo aber ist 3D Animation im Abgleich zu Realbild nicht optional:

Bei der Erklärung von komplexen Zusammenhängen, Emotionalisierung, Abstraktion, Simulation.

Kurz: Bei Dingen, die man nicht
filmen kann.